IHR PARTNER FÜR EIN GESUNDES LEBEN

Geschichte

1901
Lux wurde 1901 gegründet und begann mit der Produktion und dem Verkauf von Kerosinlampen für die Außenbeleuchtung. Die Firma war sehr erfolgreich und setzte dies bis 1908 fort. 1912 traf die Firma auf starke Konkurrenz durch Hersteller von elektrischer Beleuchtung, was einen Rückgang der Verkäufe verursachte. Um sich dem Druck des neuen Marktes anzupassen, begann die Firma die Suche nach alternativen Produkten für die Produktion und den Verkauf.

 

1912
1912 fand AB Lux sein Alternativprodukt, als Axel Wenner-Gren mit dem Modell Lux I, einem Staubsauger, den er mit der Hilfe des Schwedischen Ingenieurs Sven Carlstedt entwickelt hatte, an die Tür klopfte. Herr Wenner-Gren hatte vom Interesse von Seiten Lux gehört, einen Staubsauger zu entwickeln, den es auf dem deutschen Markt verkauften konnte, und er war sich sicher, dass sein Modell I Lux beeindrucken würde. Er lag richtig. Lux erkannte das Potential, trotz des Umstands, dass Modell I 14 Kilo wog und damals 350 Schwedische Kronen kostete.

Zusätzlich brachte Herr Wenner-Gren 10 Jahre Erfahrung als Verkäufer in Deutschland mit. Im Dezember forderte er das alleinige Vertriebsrecht für das Modell I in Deutschland. Seiner Forderung wurde entsprochen – unter der Bedingung, dass er persönlich einen jährlichen Umsatz von 500 Maschinen garantierte.

Er akzeptierte die Herausforderung und hatte Erfolg. In der Zwischenzeit setzte er die Arbeit mit Carlstedt fort, um einen leichteren, billigeren und effizienteren Staubsauger zu entwickeln – eine Haushaltsmaschine, auf der er eine Weltklasse-Industrie aufbauen konnte.

Und er hatte wiederum Erfolg. Nachdem er seinen ersten Vertrag erfüllt hatte, kehrte Herr Wenner-Gren mit dem Modell Lux II, einem Staubsauger der nur 9 Kilo wog und die Hälfte des Modells I kostete, zurück.

Überzeugt vom Verkaufspotential des Modells II, versuchte er Lux davon zu überzeugen die Maschine im größeren Stil zu bauen. Ein weiteres Mal wurde seiner Anfrage entsprochen – unter der Bedingung, dass Herr Wenner-Gren Aufträge für 5.000 Staubsauger garantierte – 10 Mal mehr als in seinem ursprünglichen Vertrag – dann würde Lux in die Massenproduktion investieren.
Er ging zu seinen Kollegen in Hamburg zurück und bot ihnen das alleinige Vertriebsrecht seines Lux II in Deutschland an. Beeindruckt von der Maschine und überzeugt von der Verkaufsfähigkeit, bestellten Sie unverzüglich 5.000 Maschinen.




1913

Der Rest ist Lux Geschichte. Aufträge für den Lux II kamen nicht nur aus Deutschland sondern auch aus Frankreich und England. Im Herbst 1913, kaum ein Jahr, nachdem Axel Wenner-Gren auf Sven Carlstedt traf und sie die Kooperation mit Lux begonnen hatten, wuchs das Geschäft derart an, dass Lux Schwierigkeiten hatte, genügend Maschinen zu produzieren, um die Bestellungen von Herrn Wenner-Gren erfüllen zu können.


1919

wurde Herr Wenner-Gren vom Staubsaugerverkäufer zum CEO. In dieser Zeit hatte er bereits Verkäufe von Lux Staubsaugern in fast ganz Europa organisiert und war auf dem besten Weg, sein Ziel zur Etablierung einer Weltklasse-Industrie zu erreichen.


1920

Ende der 1920er Jahre fand man seinen Staubsauger in Haushalten überall auf der Welt. Über die Jahre wurden die meisten Design Innovationen, die Staubsaugersysteme verbessert haben, von Lux eingeführt. Tatsächlich steht einer der Original Lux Staubsauger derzeit im Smithsonian Institution’s Cooper-Hewitt National Museum of Design in New York. Das ist keine Überraschung, wenn man bedenkt, dass wir stets mit den besten Designern und Ingenieuren gearbeitet haben.



1998

Nach vielen Jahren als Teil der Electrolux Gruppe wurde Lux wieder unabhängig.

Die von der Becke Familie erwirbt die Lux Gruppe von Electrolux. Lux International wurde mit Hauptsitz in Zug, in der Schweiz gegründet.

2001
Der neue Lux 1 wird zusammen mit dem neuen Öko 8000 und dem neuen Turbo Clean eingeführt.



2004
Lux International konnte eine schwierige aber wichtige Restrukturierung im europäischen Geschäftsbereich erfolgreich abschließen.


2005 - 2010
Lux erweitert seinen weltweiten Betrieb und gründet neue Gesellschaften in über 10 neuen Märkten, eingeschlossen Estland, Litauen, Lettland, Polen, der Slowakei, Russland und den Niederlanden.


2006

Gründung der Forbes Lux Gruppe, ein 50:50 Joint Venture zwischen Lux International und Eureka Forbes, der größten Direktvertriebsgesellschaft in Indien.



2008
Einführung der Weltinnovation Lux Aeroguard, einer Revolution unter den Luftreinigungssystemen.


2010

Einführung von Lux Intelligence, Lux UNIPROF und Lux Gourmet. In 2010 ist Innovation auch weiterhin Tradition bei Lux.


2010-2012
Lux International startet auf eine neue Reise von Erfolg und Wachstum. Drei Jahre in Folge erzielt das Unternehmen neue Rekordergebnisse in Umsatz und Wirtschaftlichkeit, dank positiver Entwicklungen in all seinen Kernmärkten, der Einführung und Ausweitung neuer Produktsegmente im Produktbereich "Gesundes Zuhause", und dem Start von Verkaufsorganisationen in neuen Märkten.


2013
Lux International Schweiz und Eureka Forbes India, Asiens Nr.1 Direktvertriebsunternehmen für Premiumprodukte für ein gesundes Zuhause, vereinen ihre Kräfte, um Forbes Lux International zu schaffen, einen neuen Global Player im internationalen Direktvertrieb, mit Sitz in der Schweiz. Als eine der 20 größten Direktvertriebsgruppen weltweit ist Forbes Lux International heute in mehr als 40 Märkten vertreten, generiert einen weltweiten Umsatz von über 500 Millionen Dollar und bietet durch ein Netzwerk von über 15.000, meist in Vollzeit beschäftigten Vertriebsberatern, drei der weltweit führenden Marken im Direktvertrieb für Premiumprodukte für ein gesundes Zuhause an: Lux, Eurea Forbes und Forbes.

 


Lesen Sie mehr über die Geschichte des Staubsaugers

Kostenlose Bestellhotline (Mo-Fr 9 bis 18 Uhr) 00800 589 367 5433 (00800 LUX FOR LIFE)
Telefonnr. für Ihre Fragen (Mo-Fr 9 bis 17 Uhr) 01805 895 433 (0180 LUX LIFE) 0,14 €/Minute aus dem Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Minute